Munzar & Schwabenschmalz

Frühlingszwiebelsuppe mit Kerbel

ein Rezept von Florina Manz
für 6 Portionen


80 g TK-Erbsen
6-8 Frühlingszwiebeln (je nach Größe)
2 Knoblauchzehen
2 EL Butter
50 ml Noilly Prat
750 ml Gemüsebrühe
1 Bund Kerbel
200 ml Sahne
Salz
schwarzer Pfeffer
1 Prise Muskat


Zubereitung

Die Erbsen auf einem Teller auftauen lassen.

Die Frühlingszwiebeln waschen, schönes Grün sehr fein hacken und beiseite stellen. Den restlichen Teil der Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Die in Scheiben geschnittenen Frühlingszwiebeln und den Knoblauch dann unter Wenden 3-4 Minuten dünsten. Mit dem Noilly Prat und der Brühe ablöschen. Die Suppe zugedeckt 20 Minuten kochen lassen.

Den Kerbel fein hacken.

Die Suppe im Mixer oder mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Sahne zufügen. Das Ganze aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Am Schluss die Erbsen, das Grün der Frühlingszwiebeln und den Kerbel in die Suppe geben.

In vorgewärmten tiefen Tellern oder Tassen servieren.