Munzar & Schwabenschmalz

Geeiste Blumenkohlsuppe

ein Rezept von Eckart Witzigmann
für 2 Portionen


250 g Blumenkohlröschen
250 ml Geflügelbrühe
20 g Butter
20 g klein gewürfelte Schalotten
50 g geschälte mehlig kochende Kartoffeln
Salz
Pfeffer
1/8 l Sahne
etwas Zitronensaft
2 EL Tobikko (Rogen vom Fliegenden Fisch; Asienladen)
2 EL Schnittlauchröllchen


Zubereitung

Die Blumenkohlröschen waschen und die Hälfte davon in der Geflügelbrühe kochen. Die Röschen sollen noch etwas Biss haben. Die Röschen aus der Brühe heben und als Einlage beiseite stellen. Die Brühe aufheben.

Die Butter in einem Topf schmelzen. Darin die Schalotten, die in 1 cm große Würfel geschnittene Kartoffeln und die restlichen Blumenkohlröschen anschwitzen.

Mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Geflügelbrühe auffüllen. Zum Kochen bringen, Die Temperatur verringern und die Suppe simmern lassen, bis die Kartoffeln und der Blumenkohl weich sind.

Die Suppe mit einem Pürierstab mixen und durch ein Sieb streichen. Die Sahne angießen, einmal aufkochen und mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Abkühlen lassen. Mit den Blumenkohlröschen in ein Glas mit Schraubverschluss füllen und kalt stellen.

Die Suppe vor dem Servieren schütteln, in Suppenteller gießen und mit Schnittlauch und Tobikko garnieren.


Weintipp: Ein Scharzhofberger Riesling Kabinett QbA von Egon Müller, Scharzhof, Wiltingen, Mosel-Saar-Ruwer