Munzar & Schwabenschmalz

Grießknödelsuppe

ein Rezept aus der Schweiz
für 4 Portionen


je ca. 100 g Karotten, Stangensellerie, Lauch und Fenchel (in Julienne geschnitten)
je 1 Knoblauchzehe und Schalotte (gehackt)
Butter zum Dünsten
1 Lorbeerblatt
1 Gewürznelke
1,2 l Wasser
Salz
Muskat
Koriander aus der Mühle

Grießklößchen:
100 g Gruyère (frisch gerieben)
100 g Hartweizengrieß
1 Ei
1 Eigelb
50 g Magerquark
1 Bund Schnittlauch (fein geschnitten)
1/2 Zitrone (Schale)

Außerdem:
je 1 Estragon-, Majoran- und Kerbelzweig (gehackt)


Zubereitung

Grießklößchen: Die Zutaten zu einer glatten Masse vermischen und zugedeckt weichen lassen.

Bouillon: Gemüse, Knoblauch und Schalotten in Butter kurz andünsten. Lorbeer und Nelke dazugeben, mit Wasser aufgießen. Bei kleiner Hitze köcheln, bis das Gemüse weich ist. Mit Salz, Muskat und Koriander abschmecken. Das Gemüse herausnehmen und beiseite stellen.

Fertigstellung: Von der Grießmasse mit einem Löffel oder einer kleinen Eiszange Klößchen abstechen. In der Bouillon knapp unter dem Siedepunkt garziehen lassen. Das Gemüse beifügen und erwärmen. Die Suppe mit Kräutern und Salz abschmecken und anrichten.